Preisträger des LEUE & NILL Awards 2024 auf der paper positons 2024

Wir freuen uns über den LEUE & NILL Award, der für den besonderen kuratorischen Umgang mit den gezeigten künstlerischen Inhalten verliehen wird. 

Ausgezeichnet werden wir gemeinsam mit der Galerie Schwarz Contemporary für die Präsentation von Papierarbeiten Lyonel Feiningers in Kombination mit Aquarellen und Collagen des Hamburger Künstlers Henrik Eiben, die von dem Bauhaus-Meister inspiriert sind. Das Ergebnis ist ein spannungsgeladenes Zwiegespräch zwischen Klassischer Moderne und Gegenwartskunst! 
 
 

Lyonel Feininger & Henrik Eiben

Eine Kollaboration von Thole Rotermund Kunsthandel und Schwarz Contemporary, Berlin anlässlich der paper positions Berlin 2024.

Die Berliner ‚paper positions‘ spielt schon seit Jahren eine besondere Rolle in unserem Messekalender. Die Veranstaltung ist für uns so spannend, weil wir hier als Vertreter der Klassischen Moderne überwiegend auf zeitgenössische Galerien treffen und daraus immer wieder ein interessanter Kontrast entsteht. In diesem Jahr verlagern wir diesen Effekt direkt auf unseren Messestand: Gemeinsam mit der Galerie Schwarz Contemporary zeigen wir Papierarbeiten Lyonel Feiningers in Kombination mit Aquarellen und Collagen des Hamburger Künstlers Henrik Eiben, die von dem Bauhaus-Meister inspiriert sind. Das Ergebnis ist ein faszinierendes Zwiegespräch zwischen Klassischer Moderne und Gegenwartskunst!

 

paper positions berlin

25. – 28. April 2024
Deutsche Telekom Hauptstadtrepräsentanz
Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin

paper positions Berlin

 

Lyonel Feininger 
Schiffe am Hafenquai, 1919, Holzschnitt auf gelbbraunem Durchschlagpapier, 17,1 × 25 cm (23 × 29,4 cm)

Linienspiel und Farbenrausch VII

Gemeinsam mit Artcurial und Kunkel Fine Art präsentieren wir in der Gemeinschaftsausstellung Linienspiel und Farbenrausch wieder eine besondere Auswahl an Arbeiten auf Papier!

Freuen Sie sich auf Alexej von Jawlenskys besonders farbfreudige "Meditation (1934 N. 249)" von 1934: Die Fülle ganz unterschiedlicher „schöner und goldiger“ Töne wählt der Künstler ganz bewußt, denn er widmet diese Meditation seiner engen Freundin Lisa Kümmel – und erklärt, das seien genau „ihre Farben“. Diese voller Leben und positiver Energie steckende Arbeit beweist einmal mehr die ungebrochene Schaffenskraft eines Mannes, für den das Ende seiner schöpferischen Arbeit undenkbar ist und das Komponieren immer neuer Farbmelodien die Quelle seines ungeheuren Lebenswillens darstellt.

Für Liebhaber kleiner, aber feiner „Kunst-Stücke“ haben wir einige Besonderheiten von August Macke dabei. Ein besonderes Highlight ist das wunderbare Blatt "Frauen vor dem Sultan", 1912. Ab dem Jahr der Entstehung finden sich vermehrt orientalische Themen in Mackes Werk: unsere Komposition entführt den Betrachter in eine phantastische Welt, die Auflösung des rätselhaften Tuns der Figuren bleibt offen. Verschiedenste Einflüsse, die auf Macke einwirken, Kubismus und Futurismus, finden hier ihren Ausdruck.

Ab 1900 widmet sich Max Liebermann zunehmend auch der Plein-air Malerei und Darstellungen der Strand- und Küstenszenerie, mit Vorliebe in dem seit 1878 vielfach von ihm besuchten mondänen Küstenort Noordwijk. Unser bemerkenswertes und ungewöhnlich abstrahiertes Pastell "Blick von den Dünen bei Noordwijk – Niederländische Flachlandschaft", 1908 spiegelt Liebermanns Faszination für die Weite und Freiheit des niederländischen Küstenlandes wider. Mit großer Unmittelbarkeit hält er seine Wahrnehmungen von Licht, Luft und Raum fest. Unsere Papierarbeit diente wohl zur vorbereitenden Komposition des Gemäldes „Dünen bei Noordwijk“ aus demselben Jahr.

Die Abbildungen finden Sie jew. hier

Öffnungszeiten:
9 April – 13 April 2024
Di – Fr 11 bis 18 Uhr, Sa 11 bis 16 Uhr
Artcurial
Galeriestraße 2b
80539 München

Gretel Haas Gerber – eine Malerin

1903 - Offenburg - 1998 
Wir zeigen in unserer Präsentation auf der diesjährigen Art Karlsruhe mit sehr unterschiedlichen Arbeiten die außerordentliche Gestaltungskraft und Vielschichtigkeit dieser bemerkenswerten Künstlerin. 

Gretel Haas Gerber gehört zur ersten Generation von Frauen, die an der Badischen Landeskunstschule zugelassen wird.
Der Zugang zur 1854 gegründeten Kunstschule in Karlsruhe blieb Frauen lange Zeit verwehrt, sie mussten sich mit der 1885 ins Leben gerufenen privaten „Malerinnenschule“ begnügen. Das Studium war hier erheblich teurer als an der staatlichen Akademie und es wurden nicht die gleichen Fächer unterrichtet. 1919, mit der Gleichstellung in der Verfassung der Weimarer Republik mit den Frauen endlich formal gleichberechtigt waren, erstritten sich einige Schülerinnen der Karlsruher Malerinnenschule auch das Recht, die staatliche Akademie zu besuchen. Gretel Haas Gerber gehört zu dieser ersten Generation von Frauen!  Eine Malerin gegen viele Widrigkeiten deren beeindruckend vielseitiges Oeuvre von der Städtischen Galerie Offenburg, ihrer Heimatstadt, immer wieder mit Sonderausstellungen gewürdigt wird.

Gretel Haas-Gerbers Themen und damit die Interessen sind auf die Menschen ausgerichtet. Selbst Mutter von fünf Kindern, portraitiert sie 1943, mitten im Krieg, ihren Sohn Dietrich mit aufgestütztem Arm. Dieser Gestus findet sich bei mehreren Portraits der Familienmitglieder wieder. Haas-Gerber rückt ihren Sohn ganz nahe an den Betrachter heran und erreicht eine Unmittelbarkeit und Lebendigkkeit. So spüren wir das weit über das Abbild hinaus verinnerlichte Wesen des Gegenüber. Ihre Portraits der Kriegs- und Nachkriegszeit sind durchdrungen von Menschlichkeit und Tiefe und haben nichts an Aktualität und Qualität eingebüßt.

Dietrich, 1943,
Öl auf Leinwand
59,6 x 43 cm

Besuchen Sie uns noch bis Sonntag, 25.02.2025 in Halle 1, Stand B04 auf der Art Karlsruhe.
 

Paper Square Plus - Arbeiten auf Papier - das neue Sonderformat der art KARLSRUHE!

Der Grundstein fast jeder Kunstsammlung sind Arbeiten auf Papier. Ausgehend von dem bekannten Format der Sonderschau "Druckgraphik" in den vergangenen Jahren bietet die art KARLSRUHE 2024 mit dem Paper Square Plus in Halle 3 einen Anlaufpunkt für junge Sammlerinnen und Sammler; einen Raum für Einsteiger und Connaisseure dieses besonderen künstlerischen Materials. 
Für unsere Präsentation haben wir spannende Holzschnittarbeiten von Franz Marc ausgewählt. 

☞ Art Karlsruhe 2024, Halle 1, Stand PSP03

Thole Rotermund Kunsthandel wünscht ein Frohes Neues Jahr!

Für 2024 haben wir uns einiges vorgenommen, abgesehen von unserem 20-jährigen Jubiläum steht dabei ein besonderes Projekt im Mittelpunkt - wir freuen uns schon jetzt sehr darauf! 

56. ART COLOGNE

In wenigen Tagen startet wieder die ART COLOGNE, die wichtigste Kunstmesse Deutschlands. Unter den mehr als 250 Kunstmessen weltweit hat sie sich vom Kölner Kunstmarkt ihren Weg in die Top 5 gebahnt und gilt als die Mutter aller Kunstmessen. Inspiriert von der documenta in Kassel wurde sie 1967 von den beiden Kölner Galeristen Hein Stünke und Rudolf Zwirner unter dem Namen Kölner Kunstmarkt ins Leben gerufen.
Allein im ersten Jahr wurde mit nur 18 Ausstellern ein Umsatz von einer Millionen Euro erwirtschaftet. Das Besondere: In den ersten Jahren wurden ausschließlich Galerien aus Deutschland zugelassen. Wir freuen uns Teil dieser 56. Ausgabe zu sein. Wir zeigen eine gelungenen Mix von Arbeiten der klassischen Moderne von Josef Albers, Franz Marc, Karl Schmidt-Rottluff, Emil Nolde und Lyonel Feininger, getreu unserem Motto: Klassisch, Modern, Papier!

Sie finden uns am Stand C320 in Halle 11.1

ART COLOGNE
Messeplatz 1
50679 Köln

Preview: 16. November 2023, 12:00-16:00 Uhr
Vernissage: 16. November 2023, 16:00-20:00 Uhr
17.-18. November 2023: 11:00-19:00 Uhr
19. November 2023: 11:00-18:00 Uhr

Thole Rotermund Kunsthandel @ Art Cologne 2023

10 führende Galerien und Kunsthändler aus Deutschland und Österreich auf der ART&DESIGN Tegernsee

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr die ‚ART & DESIGN Tegernsee‘, eine konzentrierte Kunst- und Designmesse, im wunderbaren historischen Ambiente von Gut Kaltenbrunn statt. Wir freuen uns sehr, dabei zu sein! Die weiteren Aussteller sind: Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf; Konrad Fischer Galerie, Düsseldorf; BRUTTO GUSTO, Berlin; Atelier Georg Hornemann, Düsseldorf und Berlin; Marco Pesarese Fine Art, Icking; Florian Sundheimer Kunsthandel, München; VAN HORN, Düsseldorf; Wentrup, Berlin und W&K Wienerroither & Kohlbacher, Wien.

Michael Beck, Geschäftsführer von Beck & Eggeling und gemeinsam mit Dr. Christine Otsver und Alexander Hornemann Initiator der Messe, erläutert das Konzept: „Neue Zeiten fordern auch neue Plattformen, die ein anspruchsvolles Publikum erreichen - nur so kann das Tegernseer Tal noch attraktiver und interessanter für seine Bürger und Gäste werden. „ART & DESIGN Tegernsee“ wird in Zukunft hierbei einen wichtigen Beitrag leisten.“

Wir laden Sie herzlich ein, uns auf der Messe im herrlichen Tegernseer Tal zu besuchen. Unser Angebot konzentriert sich auf Papierarbeiten von Franz Marc, August Macke und Emil Nolde, daneben zeigen wir uniquitäre Graphik von Lyonel Feininger. Der besondere Reiz dieser neuen Veranstaltung ist aber, über die klassische bildende Kunst hinaus, überraschende Designobjekte zu entdecken, etwa spannende Künstler-Kollaborationen bei Georg Hornemann oder faszinierende Glas- und Keramikarbeiten bei Brutto Gusto.

Öffnungszeiten: Freitag – Montag 12 bis 19 Uhr, Dienstag, den 3. Oktober, 12 Uhr bis 16 Uhr.

Details zum Rahmenprogramm sowie weitere Informationen zur Veranstaltung unter www.art-tegernsee.com

Art Talk - Forsthofgut meets Art

Ein Ort, der mit zeitgenössischer Kunst bereichert und inspiriert: Im Naturhotel Forsthofgut am Fuße der Leoganger Steinberge gewinnen die Themen Kunst und Kultur zunehmend an Bedeutung. Der ‚Workation Room‘ dient hier nicht nur als Rückzugsort zum produktiven Arbeiten und Lesen, sondern zudem als Bühne für Künstler, Ausstellungen und Gespräche. Aktuell werden dort Werke von Erwin Wurm und Christian Vukomanovic ausgestellt. Am Samstag, den 23. September 2023 um 18 Uhr lädt das Forsthofgut Thole Rotermund zu einem Gespräch mit der Münchner Kunsthistorikerin Cornelia Stender über die Welt der Kunst und des Reisens ein. Im Anschluss an den Art Talk wird der Abend optional noch mit einem 4-Gänge Menü im Mizūmi abgerundet.

Anmeldung unter info@forsthofgut.at

POSITIONS Berlin Art Fair

Die POSITIONS Berlin Art Fair am Tempelhofer Feld feiert in diesem Jahr ihre 10te Ausgabe – und wir freuen uns, mitzufeiern! Zu diesem schönen Anlass präsentieren wir ein hochkarätiges Angebot von Arbeiten von August Macke, Max Beckmann, Franz Marc, Lyonel Feininger u.a., getreu unserem Motto: klassisch, modern, Papier!

Wir freuen uns, mit Ihnen die Jubiläumsausgabe der POSITIONS Berlin Art Fair zu begehen!

Sie finden uns am Stand B07 in der Hangar 6

Thole Rotermund Kunsthandel ist social!

Thole Rotermund Kunsthandel ist social!

Bleiben Sie stets aktuell informiert mit dem Thole Rotermund Kunsthandel Instagram Account. Neues von uns, der Kunstwelt unserem lebendigen Alltag, Reisen, Messen, Ausstellungen, Begegnungen und Inspirationen! 

 

Folgen Sie uns unter @thole_rotermund_kunsthandel

 

Instagram Icon by Icon 8